Corona-Update

Die DPL musste, wie andere Freizeit- und Profisportligen auf der ganzen Welt, ihren Betrieb im März wegen des COVID-19-Ausbruchs unterbrechen.

Sowohl Bund als auch Länder beobachten aktuell die Corona-Virus-Situation genau und schaffen den operativen Rahmen für Sportorganisationen. Die DPL wird diese Vorschriften einhalten.

Hier finden Sie die neuesten Regelungen für Baden-Württemberg.

Ab 16. Aug 2020 freuen wir uns, unsere Inline League neu zu starten. Der Spielplan ist ab sofort auf dpliga.com verfügbar.

Aufgrund der aktuellen Regelungen für Sportvereine in Baden-Württemberg planen wir, wie in den Vorjahren im Oktober 2020 in die Eishockey-Saison 2020/21 zu starten. Die Details, einschließlich der Grundlage für die Teamzuweisung in jeder Division, werden im nächsten Captain’s Meeting im September 2020 besprochen.

Inliner Training 2020 während Corona

Es kann schon los gehen mit Training. Es gibt aber schon einiges zu beachten. Ein verantwortlich jede Mannschaft muss die u.g. Vereinbarung ausfüllen und unterschreiben bevor ein Training stattfinden kann. U.a. sind folgendes zu beachten:

  • Anstandsregeln eingehalten werden
  • Keine Körperkontakte erfolgen
  • Die An- und Abreise nicht in Fahrgemeinschaften erfolgt
  • Die Trainingsgruppen nicht mehr als 10 Personen umfasst
  • Die Hygieneregeln eingehalten werden
  • Angehörige von Risikogruppen geschützt werden
  • Die Umkleideräume nicht genutzt werden
  • Die Duschen nicht genutzt werden

S. Downloads für das Formular und die „Vereinbarung Überlassung Sportstätte Friedrichspark während Corona

Bei Fragen bitte wenden Sie sich an unser GM Marco Schober (info@dpliga.com)

DPL Spielbetrieb eingestellt

Aufgrund der aktuellen Lage haben wir von der DPL die Entscheidung getroffen mit sofortiger Wirkung den Spielbetrieb einzustellen.
Die DPL hat gegenüber allen Spielerinnen und Spielern, den Schiedsrichter und Zuschauern eine besondere Sorgfaltspflicht. Wir bitten Sie/Euch um Verständnis für die vorgenannten Entscheidungen, welche bedauerlich sind und uns keinesfalls leicht gefallen sind. Gerade jetzt, da das letzte Halbfinale 2019/2020 ansteht bzw. die Finale Paarung schon steht, ist dies für viele Beteiligten möglicherweise schwer verständlich. Aber nach der aktuellen Lage gibt es keine Alternative.
Wir wünschen Ihnen/ Euch alles Gute und bleibt gesund!
gez. DPL Management Team

Pforzheim Eishockey Camp

Senioren Eishockey Camp Aug 2020 in Pforzheim

Zum 9. Mal in Folge fand das „Senioren“ Eishockey Training Camp für DPL-Spieler und Freunde statt. Im Gegensatz zu den Vorjahren in Heilbronn fand dieses Mal das Camp vom 28. bis 20. August in Pforzheim statt. Mit 2 Eiszeiten pro Tag hat Ronny Arendt die 20 Spieler und 3 Torhüter auf Herz und Nieren geprüft. Skaten, Passen, 5 gegen 5 Positionierung und Strategie sowie zahlreiche andere Übungen hielten die Teilnehmer des Hockeycamps während der 3 Tage auf Trab.

Unser großes Dankeschön geht an den Organisator Arne Röhrig. 👏🏼🏒🥅

Wir freuen uns auf das nächste Mal!

Sommer Eishockey!

Wo? Schwenningen

Wann? am Samstag 11./18./25.07 jeweils um 10 Uhr Eiszeiten in bekommen. Ganz normal trainieren.

Kabinen und Duschen vor Ort dürfen benutzt werden.

Es sind noch einzelne Plätze frei.

Bei Interesse einfach bei Sascha Westrich +49 176 42612641 melden. Auch per WhatsApp.

Rassismus wird in der DPL nicht toleriert

Rassistische Beleidigungen haben keinen Platz in der Gesellschaft und schon gar keinen Platz in der DPL. Alle Spieler in der DPL verpflichten sich, sich gegenseitig mit Respekt, Fairness und Gleichheit zu behandeln.

Vor kurzem wurde das DPL Management darauf aufmerksam, dass in einem Playoff-Spiel zwischen Schlappschuss und SG Stern am Samstag, den 08.2.2020, in Eppelheim rassistische Beleidigungen verwendet wurden. Dies soll daran erinnern, dass die Personen, die für diese inakzeptablen Kommentare verantwortlich sind, nicht mehr in der DPL mitspielen dürfen. Wir behalten uns das Recht vor, entsprechende rechtliche Schritte gegen die betroffenen Personen einzuleiten. Wenn Sie weitere Informationen benötigen, wenden Sie sich bitte an Phil Morley oder Mitglieder des DPL-Management-Teams.

Diskriminierungen jeglicher Art werden in der DPL nicht akzeptiert.

Waldbronn: Eistreff Crowdfunding

Please see this article and support Waldbronn!

Liebe ERC-Mitglieder,

liebe Freunde unseres Eistreff,

sehr geehrte Damen und Herren,

die Rettung unseres Eistreffs geht nun in die heiße und finale Phase und Eure aktive Unterstützung ist JETZT gefordert!

Als Anlage übersende ich Euch ein gemeinsames Schreiben des Förderverein Eistreff und unseres ERC. Wir rufen zu einem Crowdfunding auf, um das privatwirtschaftliche Betreiberkonzept finanziell abzusichern. Wir haben für JEDEN Geldbeutel eine passende Option bereit.

Bitte überlegt Euch kurzfristig, wie Ihr den langfristigen Erhalt des Eistreffs unterstützen möchtet und leitet das Schreiben auch in Eurem Freundes- und Bekanntenkreis weiter.

Es gibt unzählige Gründe, warum wir alle uns hieran beteiligen sollten, ein einfaches Rechenbeispiel ist eines von vielen Argumenten:

Im Falle der Schließung des Eistreff werden für die aktiven Eissportler zusätzliche Fahrtkosten zu benachbarten Eishallen entstehen und des weiteren dort höhere Mieten für Eiszeiten fällig werden. Dies wird zu steigenden Mitgliedsbeiträgen führen. Da macht es einfach aus wirtschaftlichen Überlegungen Sinn, lieber mit einer Spende oder einem Darlehen in den Erhalt der eigenen Eishalle zu investieren.

Rechnung: 2 x pro Woche Waldbronn à Eppelheim und zurück sind pro Saison über 6.000 km!!

Bei 7 l / 100 km sind dies 420 l Kraftstoff

Gleiche Rechnung Karlsruhe à Pforzheim ergibt immerhin 270 l Kraftstoff

Wir freuen uns sehr auf Eure Rückmeldung an die im Schreiben angegebenen Kontaktdaten und bedanken uns hierfür ganz ganz herzlich!!!

Mit den besten Grüßen

Alexander Schroth              Carlheinz Löschner             Volker Auracher

Vorsitzender                             Vorsitzender                             Stellvertretender Vorsitzender

Förderverein Eistreff                 ERC Waldbronn                       ERC Waldbronn

 
Homeoffice: 

Speyerer Straße 24
76287 Rheinstetten 
___________________________________
 
Telefon   +49 (0) 7242 / 2577663
Telefax   +49 (0) 7242 / 2577664
Mobil     +49 (0) 172 / 6305710
___________________________________
 
E-Mail     Volker.Auracher@arcor.de

post

Deutscher Meister im Hobby Eishockey: Die DPL All Stars !

Das DPL All Stars Team hat am 14.April 2019 die deutsche Meisterschaft im Hobby Eishockey beim Didi Hegen Cup in Düsseldorf gewonnen.

 

Der berühmte ehemalige deutsche Nationalspieler Didi Hegen hat zum dritten Mal die deutsche Meisterschaft für Hobby Eishockey Teams veranstaltet.  Bei diesem Turnier sind keine ehemaligen DEL, DEL2 oder Oberliga Spieler zugelassen, sondern nur reine Hobbyspieler.  Insgesamt haben 12 Teams aus ganz Deutschland an diesem Turnier teilgenommen.

 

Siehe auch:

https://www.eishockey-online.com/index.php/del-news-/21803-didi-hegen-cup-2019-vom-12-04-14-04-2019-in-der-brehmstrasse
Unser DPL All Stars Team konnte sämtliche Spiele gewinnen und feierte am Ende hochverdient und überglücklich die Meisterschaft !

 

Spiele und Ergebnisse:

 

Vorrunde:       DPL All Stars –  Iserlohn Phantoms     1:0

DPL All Stars – Team Hockey Select   3:0

DPL All Stars – Boels Bulls Krefeld     9:0

Viertelfinale:  DPL All Stars – Huan Ming Longh       9:2

Halbfinale:      DPL All Stars – HEC Silberrücken       4:2

Finale:             DPL All Stars – Dirty Danglers             2:1

 

Unser DPL All Stars Team:

 

Goalies:

Luke Castell-Morley (Bloodhounds)

Marc Bastian (SG Stern)

 

Verteidiger:

Brett Castell-Morley (Bloodhounds)

Peter Umbach (Bloodhounds)

Steve May (Wiesbaden Vikings)

Jason Malak (Wiesbaden Vikings)

Paddy Brenner (SG Stern)

Helmut Schulz (Old Boys Eppelheim)

 

Stürmer:

Marcel Bokan (Captain)

Patrick Hanf (Bloodhounds)

Logan Gibson (Bloodhounds)

Tom Connell (Wiesbaden Vikings)

André Reiner (SG Stern Vikings)

Nico Bastian (SG Stern Vikings)

Max Skinnerc (SG Stern Vikings)

Nico Burkhardt (SG Stern Vikings)

Marcel Pohl (Schlappschuss)

 

Trainer/Betreuer:

Phil Morley (Bloodhounds)

Markus Schütz (Bloodhounds)

Wolfgang Müller (SG Stern Vikings)