Bloodhounds1 startet mit Erfolg

Am Samstag den 13.10 standen sich im zweiten Spiel der Saison die Mannschaften Schlappschuss und Bloodhounds I, der Neuaufsteiger der Division 2, gegenüber. Pünktlich um 9:15Uhr wurde ins erste Drittel gestartet welches für die Bloodhounds trotz dünnerer Besetzung sehr gut begann. 5 Tore erzielten die Gäste in Eppelheim in den ersten 15 Minuten während ihr Goalie seinen Kasten sauber hielt.
So mussten die Jungs von Schlappschuss mit 5 Toren Rückstand in den Mittelabschnitt starten. Trotz zweier Unterzahlsituationen konnten sich die Gastgeber mit 2 Toren an den Führenden heranarbeiten, allerdings bauten die Bloodhounds ihre Führung solide weiter aus und beendeten das 2. Drittel so mit 8 zu 2 Toren.
Der Schlussabschnitt wurde von Strafen überschaut. Schlappschuss war engagiert das Spiel noch drehen zu wollen, sie schafften es noch 4 weitere Tore zu erzielen, doch die Gäste hielten stark dagegen und bestraften kleine Fehler sofort. So ging die Partie recht deutlich mit einem Endegrebnis von 13 zu 6 für die Bloodhounds I aus und der Gastgeber verabschiedete sich trotz Niederlage gebührend von seinem starken Gegner.

 

Hochzeit von Marco

Marco Schober, der sich zu ‚Herz und Seele‘ der DPL entwickelt hat, ist am 05.09.2018 den Bund der Ehe mit seiner Jana eingegangen.

Dazu möchten wir Marco und  seiner Frau Jana herzlich gratulieren und wünschen euch viel Freude, Glück und das immer genügend Freiraum für eure Hobby’s bleibt. 😉

Die Ehe ist und bleibt die wichtigste Entdeckungsreise, die der Mensch unternehmen kann.
Sören Kierkegaard

BildMarcoHochzeit_50

 

post

Freie Eiszeiten in der SAP Arena Trainingshalle Süd!

folgende Eiszeiten stehen zum Verkauf:

27.07.18 21:30-23:00 292,50 € 13.08.18 18:30-19:45 243,75 €
28.07.18 21:00-22:30 292,50 € 14.08.18 18:45-20:15 292,50 €
31.07.18 16:30-18:00 292,50 € 20:00-21:30 292,50 €
20:45-22:15 292,50 € 15.08.18 20:00-21:30 292,50 €
01.08.18 20:45-22:15 292,50 € 16.08.18 17:15-18:45 292,50 €
02.08.18 16:30-18:00 292,50 € . 19:00-20:30 292,50 €
20:45-22:15 292,50 € 21:15-22:45 292,50 €
03.08.18 20:45-22:15 292,50 € 17.08.18 10:00-12:00 390,00 €
04.08.18 20:45-22:15 292,50 € 17:15-18:45 292,50 €
07.08.18 21:15-22:45 292,50 € 19:00-20:30 292,50 €
09.08.18 20:00-21:30 292,50 € 20:45-22:15 292,50 €
10.08.18 21:15-22:45 292,50 € 18.08.18 10:00-12:00 390,00 €
11.08.18 17:45-19:15 292,50 € 19:00-20:30 292,50 €
19:30-21:00 292,50 € 20:45-22:15 292,50 €
21:15-22:45 292,50 €

Bei Interesse bitte bei Marcel Deblich von TOP ON ICE unter m.deblich@toponice.de melden.

post

Start der DPL Inlinehockey-Saison 2018

Start der DPL Inlinehockey-Saison 2018

Der erste Spieltag der Inlinehockey-Saison 2018 findet am 06.05.2018 statt.

Wir begrüßen als neue Teams die Black Devils aus Bad Nauheim und die Flamingos die sich aus bereits bekannten Spielern neu formiert haben.

Nachdem wir im letzten Jahr zur Neuorientierung mit allen Teams in einer Division gestartet sind, wird dieses Jahr gleich zu Beginn in 2 Divisions gespielt.

Jedes Team spielt im Rahmen einer Hin- und einer Rückrunde insgesamt 2 mal gegen jedes andere Team seiner Division bevor in den PlayOffs der Meister der jeweiligen Division ermittelt wird.

Durch die diesjährige Fußball-WM mit Publik Viewing in Friedrichspark werden wir in der Zeit von 10.06.2018 bis 15.07.2018 unsere Spiele in der Nebenhalle der SAP-Arena austragen.

Es erwartet uns eine spannende Saison und wir wünschen den teilnehmenden Teams erfolgreiche Begegnungen.

Für alle Zuschauer ist der Eintritt frei. Für die Verpflegung im Friedrichspark sorgt das Team von der Stadiongastätte Bob’s Corner.

DPL – Ligaleitung

post

DPL Finale 2018 – Ergebnisse

Bericht vom DPL Finaltag am 8.April 2018

Eishockey für die Metropolregion Rhein-Neckar

Die DPL ist im Hobbybereich die bedeutendste Eis- und Inlinehockeyliga der Metropolregion Rhein-Neckar. Mit mehr als 1.100 aktiven Spielern in 54 Mannschaften ist sie sogar die größte Hobby Eishockey- und Inlinehockeyliga Deutschlands.

Pro Saison werden ca. 250 Vorrunden- und Playoff Spiele ausgetragen.

Der Höhepunkt der Saison ist aber der große DPL Finaltag, der am vergangenen Sonntag wieder in der Eishalle Eppelheim stattfand. Der Eintritt war frei.

An diesem Finaltag wurden die Meister bzw. Aufsteiger der fünf DPL Divisionen ermittelt. Die Spiele fanden auf hohem Niveau statt, was nicht verwunderlich ist, da die Teams gespickt sind mit ehemaligen Ligaspielern aus Landes- und Regionalligen, DEB Nachwuchsligen und sogar der DEL und DEL2.

Natürlich sind die Teams auch International besetzt, wie z.B. die Wiesbaden Vikings mit Spielern aus USA und Kanada

Die mehreren hundert Zuschauer erlebten spannende, und torreiche Spiele.

Hier nun die Spielergebnisse:

DIV5: Bloodhounds II vs. Ice Rabbits                               5:4 (OT)

DIV4: Eisbrecher vs. Wiesbaden Vikings II                      6:3

DIV3: Bloodhounds I vs. Canaducks III                                     10:4

DIV2: SG Stern Vikings vs. Mad Dogs 1b                        12:5

DIV1: Heddesheim Flames vs. Wiesbaden Vikings II     6:4

Die DPL Ligaleitung bedankt sich bei allen Zuschauern, Sponsoren, Helfern und der Eishalle Eppelheim für ihre Unterstützung.

post

Harter Kampf wird nicht belohnt – Schorle Adler I scheiden im Halbfinale aus

Nach einem spannenden und engem 1. Halbfinalspiel gegen die Eisbrecher aus Ludwigshafen, welches man lange Zeit anführen konnte, am Ende jedoch knapp geschlagen wurde, wollte man im Heimspiel alles besser machen, zunächst jedoch mit mäßigem Erfolg.

Die Gäste waren hellwach und gingen nach 5 Minuten im 1. Drittel in Führung, die Schorle Adler standen nicht gut in der Zone und waren etwas nervös. So verwunderte es auch kaum, dass die Eisbrecher das 2:0 nur 30 Sekunden später nachlegen konnten. Sichtlich geschockt von dem Rückstand überstanden die Gastgeber das erste Drittel ohne weiteren Gegentreffer.

Die Drittelpause wurde durch Coach Paul Raab genutzt, um einige Punkte anzusprechen – es schien geholfen zu haben, so fand man im 2. Drittel immer mehr ins Spiel, stand in der Verteidigung sicherer und konnte so das eigene Spiel nach vorne besser kontrollieren. Die Belohnung war in Spielminute 20 der Anschlusstreffer, Verteidiger Sebastian Hartmann zog von der blauen Linie ab, Christian Kussel konnten den Abpraller zum 1:2 verwerten. Die Schorle Adler konnten sich weitere gute Chancen erarbeiten, das Tor trafen jedoch abermals die Gäste. Das 3:1 nach knapp 26 gespielten Minuten stellte den 2-Tore-Vorsprung wieder her.

Das dritte Drittel startete mit einer unschönen Szene: Verteidiger Stephan Winter wurde hart im Zweikampf an der Bande angegangen, das Spiel lief trotz am Boden liegendem Spieler weiter und die Gäste erhöhten zunächst auf 4:1 – nach kurzer Beratung der beiden Schiedsrichter wurde das Tor jedoch nicht anerkannt, eine 2-Minuten-Strafe gegen die Eisbrecher ausgesprochen und es ging mit Powerplay für die Schorle Adler weiter, welches auch gleich zu einem Torerfolg führen sollte. Auf Zuspiel von Dennis Killinger erzielte Dennis Guilmin den erneuten Anschlusstreffer. Die Entscheidung von Trainer Paul Raab, die Reihe auf dem Eis zu lassen, entschied sich als genau richtig – Christian Kussel erzielte nur 20 Sekunden später freistehend vor dem Tor den nicht unverdienten Ausgleichstreffer. Das Spiel entwickelte sich im weiteren Verlauf zu einem offenen Schlagabtausch mit einigen guten Chancen auf beiden Seiten, ein individueller Fehler konnten die Eisbrecher in Spielminute 39 zu erneuten Führung nutzen. Dennoch war der Wille der Schorle Adler nicht gebrochen, mit allen Mitteln das Spiel wieder auszugleichen, so nahm man bereits knapp 4 Minuten vor Spielende den Goalie vom Eis, jedoch ohne Erfolg, das 2. Halbfinalspiel endete ebenfalls mit einem Tor Unterschied zu Ungunsten der Schorle Adler, damit ziehen die Eisbrecher in das Finalspiel ein.

Wir wünschen unserem Gegner viel Erfolg für das Finale und bedanken uns für 2 enge Spiele, die einem Playoff-Halbfinale absolut gerecht geworden sind. Ebenfalls möchten wir uns bei den Schiedsrichtern bedanken. Nicht zuletzt gilt unser Dank allen Helfern, Freunden und Anhängern der Schorle Adler, die mit uns eine tolle Saison erleben durften. Wir gehen mit einem positiven Gefühl für künftige Aufgaben in die Sommerpause und freuen uns bereits auf die neue Saison 2018/2019, in der wir wieder voll angreifen werden.

post

Sieg für die Icerabbits

Heute Abend ging es im ersten Halbfinalspiel gegen die Tigers Eppelheim.
Die Rabbits gingen sehr früh durch die #22 Michael Kohler auf Zuspiel der #31 Simon Beckmann und der #19 Patrick Ehrenpreis in Führung. (1:0) Recht schnell konnte man die Führung ausbauen. Das 2:0 erzielte unsere #15 Max Feuchter, Assist #22 Michael Kohler und #87 Steffen Platz. Für das 3:0 sorgte die #3 Stephen Larfeld, Assits #55 Mathias Stein und #89 Steven Rühle.

Mit dieser Führung geht es in die erste Pause. Die Rabbits blieben dran und konnten erneut die Führung ausbauen. 4:1 durch #15 Max Feuchter, Zuspiel die #22 Michael Kohler. Das 5:1 durch die #55 Mathias Stein auf Zuspiel der #31 Simon Beckmann und der #22 Michael Kohler. Das 6:1 erziehlt im Alleingang die #3 Stephen Larfeld. 7:1 Torschütze #55 Mathias Stein auf Zuspiel der #36 Chris Marent. 8:1 Torschütze #22 Michael Kohler, Assits #15 Max Feuchter und #31 Simon Beckmann. Den Schlusspunkt setzt erneut die #3 Stephen Larfeld.